Cookies

Cookie-Nutzung

Gelsattel – komfortabel sitzen, selbst auf längeren Fahrrad-Touren

Lange Fahrradtouren machen nicht nur Spaß, sondern sie trainieren auf den Körper und den Geist. Das Fahrradfahren gehört zu den beliebtesten Cardio-Sportarten vieler Menschen. Aber auch als Fortbewegungsmittel neben dem Auto ist das Fahrrad mittlerweile etabliert. Doch ist der Komfort oftmals weit hinter dem Auto zurück. Wer größere Touren mit dem Bike unternehmen möchte, sollte auf einen möglichst bequemen Sitz achten. Das sorgt nicht nur für eine angenehmere Tour, sondern für eine bessere Gesundheit. Perfekt geeignet ist dafür der Gelsattel, den wir dir hier einmal vorstellen.
Besonderheiten
  • riesige Auswahl
  • überschaubare Preise
  • von breit bis schmal
  • für Männer und Frauen
  • für alle Fahrräder

Gelsättel Test & Vergleich 2021

Das Wichtigste zusammengefasst
  • Gelsättel gibt es in zahlreichen unterschiedlichen Größen und Formen, sodass für jeden etwas dabei sein sollte
  • Die Preise für einen Gelsattel sind häufig überschaubar, sodass du schon unter 30 Euro ein geeignetes Modell erhältst
  • Neben dem klassischen Satteln sind auch Gelsattelbezüge vorhanden, die über den vorhandenen Sattel gezogen werden

Büchel City/Grande Medicus – breiter Gelsattel für dein Citybike

Büchel City/Grande Medicus – breiter Gelsattel für dein Citybike
Besonderheiten
  • Gelsattel für City- und Touren-Bikes mit einem erstklassigen Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Aufgeteilt in drei spezielle Zonen: Balance-Zone, Dynamik-Zone und Sitz-Zone, entwickelt in Zusammenarbeit mit einem Orthopäden
  • Für die Federung sorgen spezielle Gel-Einlagen in der Sitz-Zone
  • Optimaler Komfort auch auf längeren Touren, wesentlich leichter als vergleichbare Modelle
19,00 €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / Einschätzung
Die Auswahl an unterschiedlichen Sätteln ist enorm, da es zahlreiche unterschiedliche Fahrrad-Typen gibt. Der Büchel Medicus zielt in erster Linie auf Fahrradfahrer ab, die auf einem Touren- oder City-Rad unterwegs sind. Erkennen kannst du dies bereits an der Breite des Gelsattels, denn diese ist hervorragend dafür geeignet, aufrecht darauf zu sitzen. Entwickelt wurde der Büchel Medicus zusammen mit einem Orthopäden, wodurch er sich vor allem an Menschen mit Rückenproblemen richtet. Damit du dein Fahrrad dennoch gut mit deinem Körper lenken kannst, versieht der Hersteller den Sattel mit einer speziellen Nase. Diese wird hier als Balancezone bezeichnet und soll für mehr Sicherheit und Kontrolle sorgen. Mittig befindet sich die so genannte „Dynamikzone“, die als dreieckige Aussparung daherkommt. Der hintere Bereich des Sattels ist die Sitz-Zone, die aus einem Material besteht, das sich automatisch deinem Gewicht anpasst. Das sorgt dafür, dass sich auch lange Fahrten sehr angenehm anfühlen. Zum Einsatz kommen in diesem Sattel spezielle Gel-Einlagen, die nicht nur die Anpassung der Sitz-Zone vornehmen, sondern auch für die Federung sorgen. Auf Amazon gehört der Büchel Medicus zu den beliebtesten Gelsätteln, was die über 1300 Bewertungen signalisieren. Aufgrund des guten Preis-/Leistungsverhältnisses erreicht dieses Modell 4,4 von 5 Sternen.

Sgodde Fahrrad-Gelsattel – MTB-Sattel mit atmungsaktivem Material

Sgodde Fahrrad-Gelsattel – MTB-Sattel mit atmungsaktivem Material
Besonderheiten
  • Gelsattel für das City-, Trekking- oder Tourenbike mit einem erstklassigen Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Memory-Schaum sorgt für eine schnelle Anpassung an dein Gesäß
  • Überzug aus atmungsaktiven PU-Leder, Öffnung in der Mitte unterstützt die Atmungsaktivität
  • Stromlinienförmiges Design, wasserresistent, reflektierendes Band an der hinteren Seite sorgt für mehr Sicherheit
n/a €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / Einschätzung
Auch der Gelsattel vom Hersteller „Sgodde“ richtet sich in erster Linie an Nutzer von einem Touren- oder City-Bike. Dieses kannst du erneut an der breiten Bauform des Sattels erkennen, die für eine aufrechte Sitzposition gemacht ist. Allerdings berichten auch einige Kunden, dass sie den Sattel auf einem sportlichen Trekking-Bike zum Einsatz bringen. Möglich macht dies das stromlinienförmige Design des Sattels. Allerdings ist die Nutzung auch abhängig von deiner Körperstatur. Hierfür solltest du dir unbedingt einige Sättel zuvor aussuchen und auch ausprobieren. Zum Einsatz kommt ein spezieller Memory-Schaum in Inneren des Sattels, der sich deinem Körpergewicht sowie deinem Gesäß in sekundenschnelle anpasst. Das sorgt auch auf längeren Fahrten für einen bequemen Halt auf dem Fahrradsattel. Für den nötigen Schutz und ausreichend Robustheit sorgt ein Überzug aus PU-Leder, der gleichzeitig auch wasserabweisend ist. Damit du nicht unnötig schwitzt, ist das PU-Leder atmungsaktiv. Mittig ist hierfür noch eine Öffnung angebracht, die für die zusätzliche Belüftung sorgt. Hinzu kommt ein reflektierendes Band auf der Rückseite des Gelsattels, sodass dich Autofahrer im Straßenverkehr schneller erkennen können. Auch der Fahrradsattel von Sgodde ist auch Amazon sehr gut bewertet. Mehr als 1000 Rezensionen sammelte das Modell bereits, wodurch es auf eine Gesamtbewertung von 4,3 von 5 Sternen kommt.

Toptrek MTB-Gelsattel – schmaler Damen- und Herren-Sattel für das Fahrrad

Toptrek MTB-Gelsattel – schmaler Damen- und Herren-Sattel für das Fahrrad
Besonderheiten
  • Günstiger und hochwertig verarbeiteter Gel-Sattel für MTBs, Cross-Bikes und Rennräder
  • Spezielles Gel aus Silikon passt sich schnell deinem Gesäß an und sorgt für eine gute Federung
  • Reflektierendes Band an der Rückseite liefert eine höhere Sicherheit im Straßenverkehr
  • Überzogen mit robustem PU-Leder, Regenhaube für den Sattel im Lieferumfang enthalten
26,98 €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / Einschätzung
Nun kann es sein, dass du auf der Suche nach einem Gelsattel für dein Rennrad oder für dein Cross-Bike ist auf denen du etwas tiefer sitzt. Hierfür kannst du selten einen solch breiten Sattel nutzen, wie wir zuvor vorgestellt haben. Die niedrigere Sitzposition kann dann dafür sorgen, dass du mit deinen Oberschenkeln am Sattel reibst. Außerdem ist die Auflagefläche deines Körpers geringer als bei einer aufrechten Sitzposition. Aus diesem Grund solltest du für dein sportlicheres Fahrrad einen schmaleren Sattel zulegen. Dazu gehört unter anderem der MTB-Gelsattel von Toptrek. Auch dieser Sattel ist mit einem speziellen Silikongel gefüllt, sodass sich der Sattel optimal an dein Gesäß anpasst beim Fahren. Auch die Federung sowie die Weichheit sind für einen derart schmalen Sattel sehr angenehm. Für die nötige Atmungsaktivität sorgt auch hier wieder das hochwertige PU-Leder sowie eine Öffnung in der Mitte des Sattels. Letztere ist vor allem bei anstrengenden und schweißtreibenden Ausfahrten sehr sinnvoll. Die Rahmenkonstruktion des Sattels besteht aus massivem und robustem Stahl. Ähnlich wie beim Modell von Sgodde, ist auch hier ein reflektierendes Band auf der Rückseite angebracht. Im Lieferumfang findest du einen zusätzlichen Regenschutz, der deinen Sattel immer trocken hält. Natürlich haben wir mit dem MTB-Gelsattel von Toptrek wieder ein Spitzenmodell für dich herausgesucht. Mehr als 650 Bewertungen sammelte dieser Sattel bereits. Dadurch erreicht er eine Gesamtbewertung von 4,4 von 5 Sternen.

Cyclehero Gelsattelbezug – Überzug aus Gel für deinen Fahrradsattel

Cyclehero Gelsattelbezug – Überzug aus Gel für deinen Fahrradsattel
Besonderheiten
  • Gelsattelbezug, der schnell und einfach auf einen vorhandenen Sattel aufgezogen werden kann
  • Schnellinstallation dank speziellen Kordelsystem, Anti-Diebstahl dank langer Sicherheitsbänder
  • Gumminoppen an der Innenseite verhindern ein Verrutschen des Bezugs
  • Memory-Schaum im Inneren passt sich sofort an dein Gesäß an
n/a €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / Einschätzung
Besitzt du bereits einen hochwertigen und teuren Sattel, der auf langen Strecken aber ein wenig am Hinterteil bemerkbar ist, hast du noch die Möglichkeit, ihn mit einem Gelsattelbezug auszustatten. Solch ein Bezug kommt beispielsweise aus dem Hause „Cyclehero“. Genauso wie ein vollwertiger Sattel, ist solch ein Bezug nicht sehr teuer. Weniger als 30 Euro kostet dieses Modell von Cyclehero. Der Bezug wird in wenigen Sekunden über den vorhandenen Sattel gespannt und an der Unterseite festgebunden. Damit der Bezug beim Fahrradfahren nicht verrutscht, versieht der Hersteller den inneren Bereich mit speziellen Gumminoppen. Diese kleben förmlich am originalen Sattel und verhindern ein Verrutschen des Überzugs. Zum Einsatz kommt hier ebenfalls ein Memory-Schaum, der sich beim Draufsetzen sofort an dein Gesäß anpasst. Der Bezug selbst besteht aus einem hochwertigen und reißfesten Stoff. Einzig und allein die Belüftung ist bei diesem Modell nicht auf der Höhe, der anderen Gelsättel, was an der fehlenden Atmungsaktivität sowie an der fehlenden Öffnung in der Mitte liegt. Allerdings gibt dies keinen Grund für negative Bewertungen auf Amazon. Im Gegenteil, der Großteil aller Rezensenten ist zufrieden mit dem Gelsattelbezug. Das sorgt dafür, dass er eine Gesamtbewertung von 4,5 von 5 Sternen erreicht.

Was ist ein Gelsattel?

Das Fahrradfahren hat sich in den letzten Jahren zu einem der größten und wichtigsten Hobbys vieler Menschen weiterentwickelt. In erster Linie ist der Trend zum hochwertigen Drahtesel durch das steigende Umweltbewusstsein vieler Menschen entstanden. Schon zuvor war das Fahrrad ein tolles Trainingsgerät für die eigene Kondition und für den Fettabbau. Doch mittlerweile ist das Fahrradfahren für viele Menschen viel mehr eine Passion. Doch viele Bikes haben das Problem, dass sie mit einem eher schlechten Sattel ausgestattet sind. Diese Sättel können nicht nur zu Schmerzen, sondern sogar zu Verletzungen und Krankheiten führen. Daher ist es wichtig, dass du dich für eine bequeme und orthopädisch korrekte Sitzunterlage entscheidest. Zu den beliebtesten Sätteln für das Fahrrad zählen die Gelsättel, die mit einer speziellen Füllung daherkommen. Entweder statten die Hersteller ihren Sattel mit einem Memory-Schaum aus, der sich beim Draufsetzen an dein Gesäß anpasst oder sie füllen den Sattel mit einem Silikongel. Das Gel ist häufig etwas weicher und fühlt sich beim Draufsetzen etwas beweglicher an. Der Memory-Schaum ist etwas fester und passt sich deinem Körper an. Nach der Anpassung verbleibt er häufig in seiner Stellung, wodurch du immer die gleiche Sitzfläche hast. Das Silikongel verliert ihre Form, nachdem du darauf gesessen hast. Am besten probierst du im Vorfeld beide Versionen einmal aus, damit du den perfekten Sattel für dich findest.

Wofür brauche ich einen Gelsattel?

Beim Fahrradfahren liegt ein großer Teil deines Körpergewichtes auf dem schmalen Fahrradsattel. An den Seiten können zudem deine Beine, je nach Statur, am Sattel reiben und somit Schmerzen verursachen. Frauen und Männer kennen sicherlich zusätzlich die typischen Fahrrad-Fahrer-Schmerzen im Damm- oder Schambereich. Andere Fahrer wiederum klagen über Rücken- oder Gesäßschmerzen. In erster Linie kann dies an einer falschen Einstellung der Sitzposition liegen. Am ehesten ist es aber der Sattel, der zu den Problemen führt. Vor allem übergewichtige Personen können dann schnell mit Abschürfungen oder starken Schmerzen vom Fahrrad absteigen. Der Gelsattel eignet sich in diesem Fall besonders gut, da er sich der Körperform anpasst. Bist du noch nicht so gut trainiert, sorgt der passende Sattel für einen angenehmen Sitz. Erst nach einem ausgiebigen Training mit dem Fahrrad und nach einem Muskelaufbau kannst du dich für ein härteres Modell entscheiden.

Tipp
Als Einsteiger oder übergewichtiger Mensch ist der Start mit einem Gelsattel eine bessere Alternative zum normalen Modell. Das Fahrradfahren wird dir wesentlich mehr Spaß machen, da weniger bis keine Schmerzen auftreten.

Reicht ein Gelsattel-Überzug?

Hast du dir ein neues Fahrrad gekauft, möchtest aber nicht auf deinen teuren, vorhandenen Sattel verzichten? Oder weißt du vielleicht nicht, wie man den Sattel austauscht? Das ist kein Problem, denn du kannst einen Gelsattel auch simulieren. Unterschiedliche Hersteller bieten hierfür einen speziellen Bezug an, der genauso aufgebaut ist, wie ein vollwertiger Gelsattel. Lediglich die Belüftungsoptionen sind etwas anders als bei einem richtigen Modell. Das liegt daran, dass diese Überzüge häufig aus Stoff und nicht aus PU-Leder bestehen. Zudem befindet sich keine Öffnung in der Mitte des Sattels, die für eine zusätzliche Luftzirkulation sorgt. Dafür bist du aber flexibel, denn wenn du längere Touren fährst, kannst du den Gel-Bezug nutzen, bei kürzeren Strecken kannst du darauf verzichten.

Die wichtigsten Hersteller für Gelsättel

HerstellerBesonderheiten
Brooks
  • Bist du häufiger in Fahrrad-Foren oder auf Fahrrad-Seiten unterwegs, wird dir Brooks ein Begriff sein. Das englische Unternehmen produziert spezielle Sättel für jedes mögliche Fahrrad. Aber auch eine Vielzahl an Accessoires findest du bei Brooks.
  • Überschaubare Auswahl unterschiedlicher Fahrradsättel mit einer sehr hohen Qualität
  • Brooks kooperiert mit zahlreichen Premium-Fahrradmarken, wodurch die Sättel für nahezu jedes Fahrrad geeignet sind
  • Retro-Style der Sättel sucht ihresgleichen, kaum ein anderer Hersteller bietet dieses Design
  • Taschen und zusätzliches Zubehör runden das Gesamtangebot ab
Büchel
  • Büchel ist ein deutsches Unternehmen, das sich auf die Produktion von Fahrrad-Zubehörteilen spezialisiert hat. Das Unternehmen produziert dabei zahlreiche Produkte sogar in Deutschland selbst. Das Zubehör besticht dabei immer mit einem erstklassigen Preis-Leistungs-Verhältnis.
  • Riesige Auswahl an unterschiedlichen Fahrrad-Zubehörteilen zu einem fairen Preis
  • In nahezu allen Fahrradshops, aber auch online verfügbar
  • Produktionsstätten von Büchel befinden sich in Deutschland und im Ausland, Entwicklung erfolgt nur in Deutschland
  • Neben Sätteln liefert das Unternehmen auch noch Beleuchtung, Kompletträder oder Reifen
Sgodde
  • Auf den ersten Blick erscheint der Name „Sgodde“ etwas fremd, denn das Unternehmen ist noch vergleichsweise neu im Fahrrad-Segment. Allerdings liefert Sgodde sehr hochwertige Beleuchtungs-Gadgets und Gelsättel für dein Fahrrad.
  • Professioneller Onlineshop auf Amazon mit einer Vielzahl an Radsport-Zubehör und Outdoor-Gadgets
  • Überschaubare Auswahl an hochwertigen Fahrrad-Sätteln, nahezu nur gute Bewertungen vorhanden
  • Weitere Radsport-Produkte runden das Angebot ab, Pedalen und Beleuchtung vorhanden
  • Neben Fahrrad-Zubehör auch Fitness- und Camping-Produkte im Sortiment

Die unterschiedlichen Arten von Gelsätteln

Den richtigen Sattel für deine Ansprüche kannst du erst finden, wenn du weißt, welches Fahrrad du nutzt. Die Sitzposition ist bei der Auswahl des passenden Sattels mitunter das Wichtigste. Aus diesem Grund zeigen wir dir hier einige verschiedene Kategorien.

Für das Mountainbike

Die Fahrten mit einem Mountainbike verlangen häufig das volle Können eines Fahrers, vor allem auf gefährlichen und unwegsamen Strecken. Durch die starken Erschütterungen auf Single-Trails & Co. ist es wichtig, dass der Sattel einen hohen Komfort und einen Schutz vor Wunden bietet. Noch wichtiger ist jedoch die Flexibilität, denn Mountainbiker müssen dauerhaft das Gewicht von einer Seite auf die andere verlagern, um nicht zu stürzen. Suche dir daher einen bequemen Sattel mit einem guten Seitenhalt, der nicht zu breit ist, denn auch auf einem Mountainbike sitzt du etwas nach vorn geneigt auf dem Fahrrad.

Für das Citybike

Citybikes gehören zu den beliebten Kurzstreckenfahrrädern, auf denen du besonders aufrecht sitzt. Selten kann man schnell mit ihnen fahren, da sie nur wenige Gänge besitzen und zudem noch sehr schwer sind. Dafür liefern sie dir eine sehr komfortable Sitzposition, was du bei der Wahl des Sattels beachten solltest. Da du aufrecht und großflächig auf dem Sattel eines Citybikes sitzt, lastet ein großer Teil des Gewichts auf der Sitzfläche. Dadurch kann es sein, dass du bei einem breiten Gelsattel auf dem Citybike tiefer einsinkst. Das sorgt dafür, dass es nach einiger Zeit zu stärkeren Schmerzen im Gesäß- oder Dammbereich kommen kann. Demnach solltest du die Wahl des Sattels in Abhängigkeit zur gefahrenen Strecke treffen. Ein breiter und sehr weicher Sattel bietet sich nur bei kurzen Strecken an.

Für das Rennrad

Rennrad-Fahrer wissen, dass der Sattel auf dem Bike die gesamte Tour entscheiden kann. Auf einem solchen Fahrrad sitzt du stark nach vorn geneigt, damit der Luftwiderstand geringer ausfällt. Touren gehen häufig über gut ausgebaute und asphaltierte Wege, sodass der Sattel nicht sehr weich sein muss. Vielmehr ist entscheidend, dass der Sattel sehr hart und auch sehr schmal ausfällt, damit es nicht zu unnötigen Schmerzen kommt. Aus diesem Grund muss ein Rennradsattel auch längere Zeit eingefahren werden, was für einen untrainierten Menschen am Anfang eine wahre Tortur sein kann. Nach einigen einhundert Kilometern wird sich aber das Problem von selbst auflösen. Es gibt auch zahlreiche härter Gelsättel für Rennräder auf dem Markt, jedoch sind diese wesentlich seltener.

Für das Trekkingbike

Das Trekkingbike kann als Äquivalent zum Tourenbike angesehen werden, da es für lange Strecken auf Asphalt gemacht ist. Die Reifen und auch die Sitzposition bei einem solchen Fahrrad werden überwiegend auf Radwege und Straßen abgestimmt. Auch die Sitzposition ist etwas aufrechter, wenn auch nicht so aufrecht, wie auf einem City-Bike. Aus diesem Grund kann der Sattel etwas breiter, aber nicht zu breit sein. Da du mit einem Trekkingbike vermutlich auch längere Strecken zurücklegst, solltest du auch darauf achten, dass der Gelsattel nicht zu weich ist.

Für das Tourenbike

Tourenbikes sind erstklassige Fahrräder für alle möglichen Situationen und Strecken. Je länger die Fahrt, desto geneigter sollte man auf einem Fahrrad sitzen und umso kleiner und härter sollte der Sattel sein. Das sorgt dafür, dass du in diesem Fall deine Gesäßmuskulatur zur Unterstützung hinzuziehen musst. Ein breiter und weicher Sattel würde in diesen Situationen dafür sorgen, dass du mit deinen Oberschenkeln an den Seiten reibst, was sogar zu Verletzungen führen kann. Ein Gelsattel für ein Tourenbike sollte demnach schmaler und etwas härter sein. Allerdings kann die Breite noch etwas über der eines Rennradsattels liegen, da die Körperneigung nicht so stark ist.

Wichtige Eigenschaften, die dein Gelsattel mitbringen muss

Zum Abschluss möchten wir dir noch eine kurze Checkliste mit auf den Weg geben, damit du beim Kauf eines Gelsattels auch das Modell bekommst, das du benötigst.

EigenschaftDetails
MaterialJe nachdem, wie oft und wie viele Kilometer du fährst, sollte das Material möglichst hochwertig sein. Je häufiger du dich auf deinen Drahtesel schwingst, desto stärker wird auch der Sattel beansprucht. Aber auch Begleiterscheinungen, wie Sonneneinstrahlung, Regen oder Schnee können das Material schnell angreifen. Achte darauf, dass du einen Sattel mit hochwertigem PU-Leder auswählst. Einige Sättel setzen auf einfachen Stoff oder auf sehr dünnes Material, das schnell reißen kann oder Löcher bekommt. Zudem ist das Material häufig auch mitentscheidend für den Komfort auf längeren Strecken.
GrößeNeben dem Material ist auch die korrekte Größe wichtig für deinen neuen Gelsattel. Wie schon im Abschnitt zuvor, ist das Fahrrad, das du fährst, bestimmend für die Maße des Sattels. Aber auch deine körperlichen Eigenschaften solltest du dabei nicht außer Acht lassen. Wie du die korrekte Größe für deinen Sattel herausfinden kannst, erfährst du in folgendem Video:

GewichtFür City- oder E-Bikes ist das Gewicht des Fahrrads oftmals nicht besonders wichtig, da diese Modelle häufig ohnehin sehr schwer sind. Rennradler oder Trekking-Fahrräder hingegen sollten so leicht wie möglich sein, da dies eine schwierige Bergetappe positiv beeinflussen kann. In diesem Fall sollte auch der Sattel nicht zu schwer sein, da Gewichtsunterschiede von wenigen hundert Gramm beim Wechsel verschiedener Bauteile schnell zu mehreren Kilogramm heranwachsen können.
OptikAuch wenn die richtige Größe und der Sitzkomfort das wichtigste am Gelsattel sind, muss natürlich auch die Optik passen. Manch einem Radler gefällt ein schwarzer Sattel, manch einer liebt den Retro-Style. Allerdings ist die Optik subjektiv und sollte auch nicht zu Lasten des Komforts oder des Materials gehen.
KomfortDie Größe und auch das Material bestimmen bei einem Gelsattel häufig auch zum Teil den Komfort. Natürlich ist das wichtigste Element dann zusätzlich noch das Füllmaterial, das entweder aus einem Silikongel oder aus Memory-Schaum bestehen kann. Hier sind aber wieder deine persönlichen Belange sehr entscheidend.

FAQ – häufig gestellte Fragen

FrageAntwort
Gibt es auch einen Gelsattel für das Pferd?Nicht nur auf dem Fahrrad macht man gerne einmal einen Ausflug, auch auf dem Rücken des Pferdes ist ein Ausritt eine wahre Entspannung für die Seele. Doch kann es auch hier zu unangenehmen und schmerzhaften Begleiterscheinungen kommen. Aus diesem Grund bieten verschiedene Spezialshops auch Sattelbezüge aus Gel für deinen Pferdesattel an. Am besten du informierst dich hier beim Ausstatter deines Vertrauens.
Wie verhindere ich Löcher im Gelsattel?Das Verhindern von Löchern in einem Gelsattel ist bei sehr günstigen Modellen häufig fast unmöglich. Egal ob es Hosenknöpfe, kleine Äste oder der Lenker von einem anderen Fahrrad sind, ein günstiger Sattel kann schnell Risse oder Löcher bekommen. Damit du dies verhinderst, empfehlen wir dir, dich für ein robustes Modell zu entscheiden. Hochwertiges PU-Leder, das gut verarbeitet ist, ist der erste Schutz vor Schäden. Die einzelnen Materialien können aber durch eine lange Sonneneinstrahlung mit der Zeit auch porös werden. Um dies zu umgehen, solltest du deinen Sattel immer mit einer Schutzhaube abdecken.
Wie verhindere ich Schmerzen beim Fahrradfahren?Bist du es noch nicht gewohnt, lange Zeit auf einem Fahrradsattel zu sitzen, dann kann es schnell zu Schmerzen und Verletzungen kommen. In erster Linie hilft hier nur anhaltendes Training, je nach Sattel natürlich.
nach oben